Test 4: Cocktailtomate, Kirschtomate Zebra F1

Meine persönlichen Erfahrungen:

Pflanze:
Kräftige Pflanze mit nicht zu starkem Wuchs. Das Laub ist sehr feste.
Keine Anzeichen von Pilzbefall, trotz sehr nassem Sommer 2011.

Wuchs:
Für Tomaten-Pflanzen im Wuchs eher zurückhaltend, aber kräftig, mit nicht zu viel Laub.

Früchte:
Sehr feste und platzfeste Früchte mit einem absolut traumhaften Tomaten-Geschmack.
Leider ist die Ausbeute an Früchten nicht sehr hoch.
Daher meine Empfehlung: Nicht so gut geeignet für kleine Gewächshäuser.
Dies sind Tomaten für Liebhaber, richtige Geschmacks-Bomben.

Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten:
Gute Pflanze mit einer hohen Toleranz gegen die Kraut- und Braunflecken-Krankheit.
Freiland geeignet. Aber ein Dach über den Tomaten ist immer gut.

Ansprüche der Pflanze:
Wichtigster Punkt, wie bei allen Tomaten: Trockener Kopf und nasse Füße.
Wie bei allen F1 Hybriden, immer an ausreichend Wasser und Nährstoffe denken.
Wenn Tomaten von Haus aus viel Wasser und Nährstoffe benötigen, F1 Hybriden benötigen noch mehr davon.
Leichter und humusreicher Boden.
Tipp fürs Gewächshaus: Alle zwei bis drei Jahre die oberen 20cm Erde austauschen.

StempelMein Gesamturteil:
Empfehlenswert  ist die  Cocktailtomate Zebra F1 für alle mit viel Platz und für Leute mit höchsten Anspruch an den Geschmack.
Kräftige und widerstandsfähige Pflanze mit mäßigem Ertrag.
Frühe Sorte.

Hersteller. Kiepenkerl Bio Saatgut Profi-Line

Tomate Diplom

 

 

PS.:
Mehr Ertrag gibt es bei veredelten Zebra-Cocktail-Tomaten. Da kostet die Pflanze zwischen 4 und 5 €. Das kann Euer Preis sein: Bild aus meinem Gewächshaus. Info: Im Vordergrund, das sind keine Zebra-Cocktail-Tomaten.


MfG und bis bald
euer Schmiddie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.