Tomaten im Gewächshaus

Als erstes möchte ich über mein Gewächshaus schreiben.
Im August ist die Zeit bei uns hier im Gewächshaus fast vorbei.


Da wir hier in einer etwas feuchteren und kühlen Gegend wohnen und von Haus aus nicht die ideale Anbau-Gegend für Obst sind, muss man auch im Gewächshaus darauf achten, was und zu welcher Zeit man alles macht.
Ich baue Tomaten nur noch im Gewächshaus an. Da sich eine gleichzeitige Bepflanzung mit Gurken, wie es in anderen Gegenden getan wird, aber bei uns nicht von Erfolg gekrönt ist. Bei uns ist es von Haus aus einfach zu feucht.

Außerdem ist es bei uns sehr wichtig Tomaten-Sorten auszuwählen, die sehr früh und auch tolerant gegen Pilzerkrankungen sind.
Da sich die Namen der Sorten bei den Herstellern ändern, musste ich mich im vergangenem Jahr neu auf die Suche machen, um die richtigen Samen zu finden.
Unter anderem kaufte ich 6 verschiedene Samen-Sorten bei Lidl.
So einen Reinfall habe ich, so lange wie ich ein Gewächshaus habe, noch nicht erlebt. Dazu also nur ganz kurz. Geschmacklich schlecht bis geschmacklos. Die Sorten-Reinheit war nicht gegeben. Ich hatte verschiedene Sorten in einer Tüte.
Aber die anderen Samen waren durch die Bank weg einwandfrei.
Nun musste ich dieses Jahr nochmal anfangen.

Dieses Jahr wollte ich kein Risiko eingehen und entschied mich für F1 Samen (F1 Samen sind Züchtungen aus zwei Sorten). Das hat nichts mit Gen-Sorten zu tun.

StempelAlso habe ich mehrere Sorten getestet.
Test 1. Stab-Tomate Diplom
Test 2. Stab-Tomate  Phantasia
Test 3. Cocktail-Tomate Picolino
Test 4. Cocktail -Tomate Zebra

Meine persönlichen Beschreibungen der einzelnen Sorten folgen etwas später.
Aber eins schon vorne weg. Ich habe meine persönlich besten Tomaten-Sorten gefunden.
Sehr gut im Geschmack und sehr widerstandsfähig gegen die Kraut- bzw. Braunfleckenfäule.

Bis bald

Euer Schmiddie


7 Kommentare für Tomaten im Gewächshaus


  • Bewundere Dein Gewächshaus! Habe mir auch diese Woche eins gekauft mit Stahlfundament. ( Pergart Triton 7500 6mm in grün ) Möchte noch Betonsteine 100x20x8cm drunter machen. Empfiehlst Du den Stahlrahmen ( 3cm ) auf die 8cm oder besser auf die 20cm zu setzen? Lieben Dank im voraus! Gruss Krümel

    • Hallo,
      ich denke immer es ist besser etwas stabiler zu bauen. Man sieht ja in der letzten Zeit ganz gut was das Wetter anstellen kann. Meist hätte man das gar nicht gedacht das es so schlimm werden kann. Daher lieber etwas stabiler als nur ein klein wenig zu wenig. Ich empfehle die Steine nicht nur auf den Boden zu legen. Man sollte schon an den Eckpunkten zumindest 60-80cm in der Erde gehen. Mann sollte nicht die Windkraft unterschätzen.

      MfG
      Schmiddie

      • Habe gestern Boden-Aktiv-Plus von Beckhorn geschenkt bekommen, den werde ich mal in die Gartenerde mischen.
        Zusätzlich kaufe ich dann noch Pflanzerde. Habe einen OBI im Nachbarort ml sehen was der so her gibt.
        Das Fundament ist nun fast fertig, morgen wird aufgestellt, freu!

  • Deinen Beitrag finde ich super. Vielleicht gefällt dir auch mein kostenloser Ratgeber, den ich meinen Lesern anbiete. Schau mal unter http://www.gewaechshaus-kaufen.info. Darin stehen die besten Tipps für den Anbau von Tomaten und Gurken.

    • Hallo,
      hab mal rein geschaut. Dein Blog ist sehr ansprechend und gut strukturiert. Ein Link ist immer gut. Wir können uns gerne gegenseitig verlinken. Ich kann das einmal im Blogroll und auch im Artikel mit Gewächshaus. Schreib wenn Du es möchtest.
      MfG
      Schmiddie

  • Hallo,

    hier ist ein Umfangreicher Ratgeber zum Thema gewächshaus. Ich werde ab nächsten Jahr auch ein Gewächshausbau-Tagebuch führen und meine Eindrücke und Erfahrungen im Bereich „Gewächshaus selber bauen“ mit euch teilen. Schau einfach mal vorbei unter http://gewächshaus-info.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.