Der März ist fast vorbei. Jetzt ist genau die richtige Zeit im Gewächshaus die Erde auszutauschen. Warum: Meist stehen im Gewächshaus die gleichen Pflanzen. Bei uns in den Breiten sind dies meist Tomaten oder auch Gurken. Aber die Pflanzen verbrauchen immer die gleichen Nährstoffe. Das heißt irgendwann sind die Nährstoffe die die Pflanzen benötigen aufgezehrt.

Außerdem siedeln sich über die Jahre Nematoden (kleine Fadenwürmer) an den Wurzel an. Diese verbleiben dann auch über den Winter im Boden und vermehren sich von Jahr zu Jahr mehr. Nach ein paar Jahren sind so viele Nematoden im Boden das die Pflanze im Wachstum sehr stark gehindert wird. Da hilft dann auch kein Dünger mehr.

Daher sollte man die Erde im Gewächshaus alle drei – vier Jahre erneuern. 20 – 30cm neue Erde sollten ausreichen.

Damit auch dieses Jahr im Gewächshaus alles toll wachsen kann.

Gutes Gelingen

Schmiddie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.