Liebe Gartenfreunde,

Ende Oktober ist die richtige Zeit um die Dahlien einzulagern. Dahlien sollten jedes Jahr vor dem strengen Frost eingelagert werden.  Leichter Frost im Herbst ist nicht schlimm, den können Dahlien im Herbst vertragen. Man sollte nur den strengen Frost vermeiden der bis in die Dahlienknollen gelangt. Aus diesem Grund ist im Normalfall Mitte Oktober bis Anfang November die beste Zeit sich um seine Dahlien zu kümmern. Das ist auch ganz einfach und schnell gemacht.

So sahen mein Dahlien vor ein paar Tagen noch aus.

Auch wenn die Pflanzen wie auf dem Bild oben noch toll aussehen, sollte man langsam die Knollen ausgraben. Das geht ganz einfach mit einer Grabegabel. Diese etwa 30cm neben dem Stiel der Dahlie ansetzen und 30 cm senkrecht in die Erde stoßen. Dann den Stiel der Gabel vorsichtig nach unten drücken bis sich die Knollen der Dahlien aus dem Erdreich heben lassen.

Die Dahlienknollen vorsichtig ganz aus dem Boden heben und die Erde so weit wie möglich entfernen. Dabei etwas behutsam vorgehen, damit nach Möglichkeit keine Knolle bricht. Dann einfach die Stiele bis auf 20cm einkürzen (siehe Bilder unten). Anschließend legen Sie die Knollen für ein paar Tage an einen trockenen und luftigen Ort.

  • Wer verschiedene Sorten Dahlien besitzt sollte diese nun auch kennzeichnen, damit man im Frühjahr weiß um welche Sorten (groß, klein, Farbe) es sich handelt.

Ich mache das in meinem Gewächshaus und lasse die Tür offen. So kommt immer ausreichend Luft an die Knollen. Je nach Wetter sollten die Dahlienknollen nach drei bis fünf Tagen soweit trocken sein. Dann nochmals versuchen etwas Erde zu entfernen. Danach die Knollen auf  Schäden kontrollieren. Alle faulen oder beschädigten Teile an den Knollen sollten nach Möglichkeit entfernt werden.

Fertig mit den Vorbereitungen.

Nun benötigen wir nur noch einen Karton und etwas Gartentorf. Der Torf sollte nicht nass sein, fast trocken ist optimal. Eine Schicht von ca. 3cm Gartentorf in den Karton geben und dann die Dahlienknollen in den Torf legen. Danach wieder eine Schicht Torf und wieder eine Lage Knollen. Damit sind die Dahlienknollen fit für den Winter.

Den Karton an einen luftigen, kühlen aber frostfreien Ort stellen. Der Raum sollte keine zu hohe Luftfeuchtigkeit haben. Und dann auf das Frühjahr warten. Auf diese Art und Weise sollten fast alle Knollen den Winter gut überstehen. Vereinzelt kann es vorkommen das die eine oder andere Knolle zusammenfällt und austrocknet. Das kann immer mal passieren und ist auch normal, wenn es die Ausnahme bleibt. Dabei sind 3 – 5% akzeptabel.

Viel Spaß und gutes Gelingen. Und hier noch ein paar Bilder von meinen Dahlien vor ein paar  Tagen.

Bis in Kürze Schmiddie

Hat Dir der Artikel gefallen oder weitergeholfen? Dann würden wir uns über eine Empfehlung freuen:

Schmiddie
Dahlien überwintern


2 Kommentare für Dahlien überwintern


  • Hallo,

    auf meiner Suche nach neuen Dahlien bin ich auf Ihre Seite gestoßen. Die Überwinterungstipps werde ich mal ausprobieren. Leider haben die Schnecken einige Dahlien dieses Jahr niedergemacht. Und auch nicht alles ist durch den Winter gekommen.

    Was ist das für eine wunderschöne Ball-Dahlie mit roten und weißen Blüten? Im Blog oben in der Mitte „So sahen meine Dahlien vor ein paar Tagen noch aus.“ Mich würde der Name interessieren und vielleicht auch ein Tipp, wo sie zu kriegen ist. Vielen Dank.

    Viele Grüße aus Hannover
    Bernd

    • Hallo nach Hannover,
      um welche Sorte es sich bei der Dahlie handelt kann ich leider nicht sagen. Die hat meine Frau vor drei Jahren gekauft und wir haben aber leider den Namen nicht. Gekauft hat sie die Dahlie in Venlo (Holland).
      Mit freundlichen Grüßen aus dem Bergischen Land.
      Schmiddie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.